Manchester City :Yan Couto erklärt, warum er Barça eine Absage erteilte

imago yan couto202012018
Foto: Action Plus / imago images
Werbung

Im Januar war in Brasilien bereits ausführlich über Yan Couto berichtet worden. Seinerzeit hatte vielerorten der FC Barcelona den Zuschlag für den jungen Südamerikaner erhalten, der in seiner Heimat bereits mit Größen wie Dani Alves verglichen wird.

Doch es kam alles anders: Manchester City grätschte im letzten Moment dazwischen und gab im März die Verpflichtung Coutos offiziell bekannt. Bei ESPN erläutert der Youngster, dass er mit Barça tatsächlich Übereinkunft erzielt hatte.

Hintergrund

"City hatte ein Leihangebot gemacht, das hat mir nicht so gut gefallen. Barcelona hat gesagt, dass ich in der ersten Mannschaft bin, also habe ich mich mit Barcelona geeinigt", so Couto. Dabei blieb es aber, wie inzwischen bekannt ist, nicht.

Manchester City wollte offensichtlich unbedingt mit dem Junioren-Nationalspieler zusammenarbeiten und wurde erneut vorstellig. Mit einer Offerte, die Coutos noch einmal umschwingen ließ.

Der Verein habe erklärt, dass er schon bald von Pep Guardiola trainiert werde. "Das hat mich sehr beeindruckt, also war ich sehr glücklich und habe mich mit meiner Familie entschieden, zu Manchester City zu gehen", so Couto.

Auf seinen ersten Einsatz für die Skyblues muss der rechte Verteidiger aber noch warten. Für die laufende Saison wurde er beim Farmteam FC Girona geparkt. In der zweiten spanischen Liga kommt Couto erst auf vier Einsätze.

Video zum Thema