Vasco da Gama :Yaya Toure sieht von Brasilien-Wechsel ab – Karriere-Ende möglich

yaya toure 3
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Vasco da Gama und Yaya Toure werden künftig nicht zusammenarbeiten. "Ich bedauere, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Yaya Toure aus persönlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, nach Brasilien zu kommen", schreibt Luiz Roberto Leven Siano, Präsidentschaftskandidat beim Klub aus Rio de Janeiro, auf Instagram.

Und weiter: "Wir haben eine einvernehmliche Einigung darüber erzielt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung ohne Strafe oder weitere Verpflichtungen für beide Seiten zu beenden. Ich danke ihm für all die Aufmerksamkeit, die er der Angelegenheit während unserer jüngsten Gespräche gewidmet hat."

Hätte es Leven Siano ins Präsidentenamt geschafft, wäre Toure mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet worden. Seine künftige Rückennummer 42 wurde bereits vereinbart. Nach dem Ausscheiden beim chinesischen Qingdao Huanghai am Jahresanfang ist Toure somit weiterhin ohne Verein.

yaya toure man city 2
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Die persönlichen Gründe dürften vor allen Dingen mit der verheerenden Entwicklung, die COVID-19 in Brasilien nimmt, zusammenhängen.

Unter Präsident Jair Bolsonaro verzeichnet Brasilien die zweitmeisten COVID-19-Fälle weltweit, bereits 27.000 Menschen starben an den Folgen des Virus.

Hintergrund


Botafogo Rio de Janeiro stand bereits vor dem Stadtrivalen Vasco da Gama mit Toure in intensivem Austausch. Carlos Augusto Montenegro, der bei Botafogo Mitglied des Vorstands ist, rechnet mit Toures Karriereende.

"Er sagt nicht die Wahrheit, er hat Zweifel, ob er seine Karriere beenden soll oder nicht. Nach dem, was ich gesehen habe, glaube ich, dass sie enden wird. Er ist ein Spieler, der ein Drama durchlebt, aber er hatte nicht den Charakter, um mit uns darüber zu sprechen", wird Augusto Montenegro bei GLOBO ESPORTE zitiert.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!