Borussia Dortmund :Youssoufa Moukoko: BVB-Boss nennt idealen Fahrplan für das Supertalent

imago youssoufa moukoko 2020 11010
Foto: Team 2 / imago images

In wenigen Tagen feiert Youssoufa Moukoko seinen 16. Geburtstag. Dann kann das Sturm-Juwel von Borussia Dortmund gemäß Statuten in der Bundesliga eingesetzt werden. Am 20. November ist es soweit.

Hans-Joachim Watzke (61) mahnt jedoch davor, den jungen Angreifer als Heilsbringer zu feiern. "Da muss man auch aufpassen", so der BVB-Geschäftsführer. Man dürfe Youssoufa Moukoko nicht überfrachten, schließlich sei dieser der "Jüngste von allen."

An der Qualität des Mittelstürmers hegt Watzke aber keine Zweifel: "Er ist ein außergewöhnliches Talent. Wenn du dieses Tor-Gen hast, egal, ob du bei der U19 drei oder vier Buden machst, wenn du die regelmäßig machst, hast du das Gen irgendwann."

hans joachim watzke 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Hintergrund


Borussia Dortmund hat im vergangenen Sommer auch wegen Moukoko auf die Verpflichtung eines weiteren Mittelstürmers neben Erling Haaland (20) verzichtet. Watzke sieht in dem Teenager eine gute Option, Haaland Pausen zu verschaffen.

"Es ist ja ideal, Erling spielt ja in der Regel, und wenn es dann vielleicht mal die Möglichkeit gibt, dass der mal eine Pause braucht, dann wird es der Trainer ja vielleicht mal mit Youssoufa versuchen", so Watzkes Tipp an Cheftrainer Lucien Favre.