BVB-Juwel :Youssoufa Moukoko: Diese 3 BVB-Stars unterstützen ihn am meisten

imago youssoufa moukoko 2020 07
Foto: Revierfoto / imago images

Im Sommer-Vorbereitungscamp in Bad Ragaz verbrachte Youssoufa Moukoko erstmals Zeit bei der Profimannschaft. Noch muss sich der erst 15-Jährige aber etwas gedulden. Erst nachdem er im November 2020 die Altersgrenze von 16 Jahren überschritten hat, darf er von Borussia Dortmund auch eingesetzt werden.

"Natürlich ist es ungewohnt für mich, in einem Team zu stehen und gar nicht eingesetzt werden zu dürfen. Aber die Zeit bis November werde ich in der U19 nutzen", sagt Moukoko laut BILD. Bis es soweit ist, verfolgt der Youngster nur ein Ziel: "Ich will noch die 200-Tore-Marke knacken."

Bis heute zählt Moukoko für den BVB sowie seinem früheren Klub, dem FC St. Pauli, 183 Torerzielungen. In der zurückliegenden U19-Bundesliga-Saison hatte sich der Deutsch-Kameruner 34-mal in die Torschützenliste eingetragen.

Hintergrund


Bei der Integration ins BVB-Profiteam hatte Moukoko vornehmlich Unterstützung von drei Akteuren erhalten. "Lukasz Piszczek hat mir sehr geholfen, aber auch Emre Can und Julian Brandt unterstützen mich", sagt der Dortmunder Newcomer.

Der erfahrene Piszczek, der die letzte Saison in seiner Karriere bestreiten wird, habe ihn direkt zur Seite gezogen, berichtet Moukoko. "Hab einfach Spaß, sei du selbst. Und hab’ bei uns Profis bloß keine Angst", soll Piszczeks Wortlaut gewesen sein.