Real Madrid :Zahltag für Real? Sergio Reguilon im Visier von vier Top-Klubs

sergio reguilon 2019 06 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Real Madrid will bis zu 180 Millionen Euro durch Verkäufe einnehmen. Das berichtete jüngst die Sporttageszeitung MARCA.

40 Millionen Euro sind bereits durch Achraf Hakimi aufs Konto der Königlichen gewandert. Und der nächste Zahltag könnte bereits bevorstehen. Für Außenverteidiger Sergio Reguilon (23) gibt es offenbar viele Offerten.

Wie der italienische Journalist Nicolo Schira in Erfahrung gebracht haben will, zeigen Top-Klubs aus Primera Division, Premier League und Serie A Interesse an dem 23-Jährigen.

"Chelsea interessiert sich sehr für ihn, aber in den letzten Tagen haben auch Atletico Madrid, Napoli und Arsenal nach Informationen gefragt", erklärt Schira auf TWITTER. Berater Kia Joorabchian arbeite daran, Reguilon zu transferieren.

Derzeit ist der Linksverteidiger noch auf Leihbasis mit dem FC Sevilla im Einsatz. Am Dienstag gewannen die Andalusier ihr Europa-League-Viertelfinale gegen die Wolverhampton Wanderers und zogen ins Halbfinale ein, wo nun Manchester United wartet.

Hintergrund


Sevilla und Cheftrainer Julen Lopetegui würden Reguilon gerne weiterverpflichten, trotz der Champions-League-Qualifikation hat Sevilla aber gegen die zahlungskräftige Konkurrenz vor allem aus England wohl keine Chance.

Bei Real Madrid stehen in Ferland Mendy und Altmeister Marcelo gleich zwei Hochkaräter in der Hierarchie über Sergio Reguilon, eine Zukunft im Estadio Santiago Bernabeu ist daher unwahrscheinlich.