Champions League :Zidane nicht verärgert von Chancen-Schlendrian Eden Hazard

eden hazard 2019 08 001
Foto: lev radin / Shutterstock.com

Dass Eden Hazard am Dienstagabend mindestens ein Tor hätte erzielen müssen, darüber waren sich im Nachgang des Spiels alle einig.

Vor allem seine Gelegenheit in der zweiten Hälfte, als er aus aussichtsreicher Position nur die Latte traf, fungierte mal wieder als Debatten-Anheizer.

"Es macht mir keine Sorgen", sagte Zinedine Zidane im Nachklapp des Duells, als er auf die Leistung von Hazard angesprochen wurde.

"Es geht ihm besser und er wird sich weiter verbessern." Die Eingliederung Hazards ist bisher durchaus schwierig verlaufen.

Hintergrund


Aus dem Sommerurlaub ist der 100-Millionen-Mann mit etlichen Kilos zu viel gekommen. Zu allem Überfluss erlitt er in der Vorbereitung eine Oberschenkelverletzung, die ihn wochenlang zwangspausieren ließ.

"Das Wichtigste ist, dass er weiterhin Chancen hat", stellte Zidane klar, der den Glauben an seinen neuen Superstar weiterhin nicht verliert: "Weil er irgendwann seine Chancen auch reinmachen wird."

Zinedine Zidane gab sich unterdessen gelassen, als es um seine eigene Zukunft ging. Das Spiel bei Galatasaray war von Teilen der spanischen Presse als Schicksalsspiel angekündigt worden.

Der frühere Weltfußballer weiß, dass er auch weiterhin mit Spekulationen um seine Person wird leben müssen. Das gehört bei Real Madrid dazu.

Zidane: "Naja, es wird nie ruhig sein. Das ist Real Madrid. Wir werden weiter arbeiten. Ich an allererster Stelle. Mit meinen Spielern."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!