Real Madrid Zidane will Keylor Navas halten, doch Real schaut sich nach Ersatz um

keylor navas 2018 2
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Real Madrid reagiert Medienberichten zufolge prophylaktisch auf den möglichen Abgang von Keylor Navas.

Wie die MARCA berichtet, haben die Königlichen mit Antonio Mirante von der AS Roma einen Handschuhträger auserkoren, der in Zukunft die Vertretung von Thibaut Courtois übernehmen könnte.

Mirante würde bei einem Platz in der zweiten Reihe auch nicht meckern, schließlich hatte er einen Posten dieser Art schon in der vorigen Saison inne.

Real Madrid

Dass der routinierte 36-Jährige allerdings mit Leistung überzeugt wenn er gebraucht wird, stellte er in 13 Pflichtspielen (7 Siege, 6x ohne Gegentor) eindrucksvoll unter Beweis.

An der Concha Espina ist Mirante dem Vernehmen nach aber nicht die einzige Alternative.

Die Sporttageszeitung AS nennt mit Danijel Subasic (AS Monaco), Pepe Reina (AC Mailand) und Maarten Stekelenburg (FC Everton) drei weitere Kandidaten.

Allem Anschein nach könnte der Navas-Wechsel noch über die Bühne gehen. Welche Klubs dem Costa Ricaner Avancen machen, ist allerdings nicht bekannt.

Gerüchte kursierten zuletzt um Paris Saint-Germain und Benfica Lissabon.

Real-Coach Zinedine Zidane indes plant weiter mit Keylor Navas.

"Ich stelle mir die Mannschaft ohne Keylor nicht vor. Er ist ein Spieler von Real Madrid und wichtig. Er war es immer und wird es immer sein. Ich ziehe einen Abgang von ihm nicht in Betracht", sagte der Franzose im Pressegespräch.

Zidane weiter: "Er hat mir in den letzten Tagen nicht gesagt, dass er gehen will. Was von außen kommt, kann man nicht beeinflussen. Er ist hier und will zum Einsatz kommen."