Real Madrid :Zinedine Zidane erklärt Torwart-Wechsel

keylor navas 9
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com
Werbung

Der langjährige Stammkeeper musste seit Sommer auf der Bank Platz nehmen, zu stark war die Leistung von Thibaut Courtois.

Doch Neu-Coach Zidane möchte, "dass auch Keylor sich wichtig fühlt". Deswegen durfte der Costa-Ricaner spielen.

Hintergrund

Aber nach einer einmaligen Aktion hörte sich das nach dem 2:0-Sieg gegen Celta Vigo nicht an.

"Ich habe mit den beiden, aber auch mit Luca, drei starke Schlussmänner. Das ist bei einem Topklub wie Real Madrid auch nötig, ein guter Torwart, der alle Spiele spielt, reicht da nicht. Dass es da Diskussionen gibt, ist klar."

"Das Kopfzerbrechen liegt letztlich beim Trainer. Courtois wird auch spielen. Ich werde mit beiden arbeiten; dann werden wir sehen…", kündigte Zidane nach dem Spiel an.

Ganz ähnlich wird der Franzose, der im Sommer bei Real Madrid zurückgetreten war und seit Montag wieder im Amt ist, auch bei der Personalie Marcelo vorgehen.

"Ich will alle Spieler zurückgewinnen, sie zu alter Stärke führen", betonte der Coach.

Insgesamt seien die Eindrücke nach den ersten Einheiten und der ersten Partie gut.

"Wir haben ein solches Resultat gesucht und erreicht", sagte Zidane zum 2:0-Erfolg (Tore: Isco, Gareth Bale) über den Abstiegskandidaten.

"Der Beginn war nicht gut, wir mussten geduldig sein und haben uns ab den letzten Minuten der ersten Hälfte stetig gesteigert. Das zeigt, dass wir physisch in einer guten Verfassung sind. Es gilt, kleine Reparaturen vorzunehmen. Wir haben nicht viele Treffer gemacht, aber jede Menge Chancen herausgespielt."

Video zum Thema