Real Madrids Rekordtrainer :Zinedine Zidane lässt Luis Molowny hinter sich

zinedine zidane 2019 08 005
Foto: lev radin / Shutterstock.com

Nach drei Königsklassen-Triumphen trat Zinedine Zidane im Sommer 2018 von seinem Amt als Real-Coach zurück, seit März 2019 trägt der Franzose wieder die Verantwortung.

Gegen Athletic Bilbao stand Zizou bereits das 184-mal an der Seitenlinie des spanischen Rekordmeisters. Damit überholte er Luis Molowny (183 Spiele) in der Liste der Real-Trainer mit den meisten Spielen.

Nur noch drei Coaches stehen vor Zidane: Leo Beenhakker (197), Vicente Del Bosque (246) und Miguel Munoz (605).

Zinedine Zidanes Spiele setzen sich wie folgt zusammen: LaLiga (125), Champions League (39), Copa del Rey (12), Klub-WM (4), UEFA-Supercup (2) und Supercopa de Espana (2).

Hintergrund


Von seinen 183 Partien gewann der Ex-Weltfußballer 122, was einer Quote von 66,3 Prozent entspricht.

An der Medaillenfront gab es für Zizou neben den drei Champions-League-Titeln auch zwei Klub-Weltmeisterschaften, zwei UEFA-Supercups, eine Meisterschaft und eine Supercopa de Espana zu feiern.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!