Real Madrid :Zinedine Zidane macht Kroos und Isco keine Vorwürfe

toni kroos 2019 08 001
Foto: bestino / Shutterstock.com

Doppelwechsel in der Halbzeitpause im Derbi Madrileno: Statt Toni Kroos und Isco kamen Lucas Vazquez und Vinicius Junior nach der Pause für die Königlichen zum Einsatz.

Ein guter Schachzug, denn der Brasilianer leitete den Treffer zum 1:0-Siegtor von Karim Benzema ein.

"Ich war nicht zufrieden. Aber es lag nicht an den Spielern, sondern an mir. Ich habe Isco und Toni rausgenommen, hätte aber auch andere vom Feld nehmen können", erklärte der Coach der Hausherren.

Real Madrid spielte gegen die Colchoneros eine durchwachsene erste Hälfte, die Gäste hatten die besseren Chancen. Er wolle auf keinen Spieler mit dem Finger zeigen, erklärte Zinedine Zidane weiter.

Hintergrund


"Die Verantwortung für die erste Halbzeit trage ich. Die Wechsel haben das Spiel verändert. Mich stört es aber mehr, dass ich zwei Spieler zur Pause rausnehmen musste. Wir mussten aber etwas tun."

Das Fünfer-Mittelfeld, das zu Beginn zum Einsatz kam, hätte zuletzt gegen Valencia und auch im Pokal gegen Atletico gut funktioniert.

"Diesmal hat es nicht funktioniert", gab der Franzose zu. "Der Verantwortliche bin ich. Physisch haben wir uns schwer getan, ins Spiel zu kommen. Aber das macht nichts. Wenn etwas nicht klappt, braucht es Veränderungen."

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit steigerte sich Real Madrid schließlich und feierte den Sieg im Derby.

"Atlético hat in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, wir viel besser in der zweiten. Ich denke, die drei Punkte für uns sind sehr verdient", so Zindane.

Und weiter: "Ein Derby ist immer besonders und schwer zu gewinnen. Wir haben uns schwer getan, was gegen eine defensiv gute Mannschaft aber normal ist. Wir sind zufrieden mit den drei Punkten, was letztlich aber genauso drei Punkte sind wie in einem anderen Spiel."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!