Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Juventus Turin :Zinedine Zidane war eine Offenbarung für Carlo Ancelotti

  • Fabian Biastoch Montag, 21.01.2019

Carlo Ancelotti (59) hat laut eigener Aussage von der Zusammenarbeit mit Zinedine Zidane bei Juventus Turin enorm profitiert.

Werbung

Als Zinedine Zidane und Carlo Ancelotti bei Juventus Turin zusammenarbeiteten, hat der Franzose dem Italiener die Augen geöffnet.

Der heutige Trainer des SSC Neapel verriet dem CORRIERE DELLO SPORT, dass Zinedine Zidane "meinen Blick auf den Fußball" geändert habe.

"Er hat alles verändert, auch weil ich ihm ein Team zur Seite gestellt habe. Er hat meinen Fußballstil komplett auf den Kopf gestellt. Ich habe ihm alles zu verdanken."

Als Beispiel führte Carlo Ancelotti die nicht erfolgte Verpflichtung von Roberto Baggio an. Den Stürmer hätte er einst nach Parma holen können, doch er wollte ihn nicht.

"Ich hatte damals nicht jene Art von Fußball, die er wollte", erinnerte sich der 59-Jährige. "Nach meiner Zeit mit Zizou hätte ich sofort mit ihm gearbeitet."

Später trafen sich Ancelotti und sein einstiger Spieler bei Real Madrid wieder – Ancelotti als Chef-, Zidane als Co-Trainer. Für Ancelotti nach seiner Zeit beim AC Mailand die beste seiner Karriere.

"Real Madrid ist Real Madrid. Jeder Trainer sollte mal die Chance bekommen, bei solch einem Klub und in solch einer Stadt zu arbeiten", schwärmt der Italiener.

Werbung

Juventus Turin

Weitere Themen