Paris Saint-Germain :Zlatan Ibrahimovic enthüllt immense Forderungen an PSG


Paris Saint-Germain hat Zlatan Ibrahimovic im Sommer 2012 alle Wünsche erfüllt, um ihn vom AC Mailand in die Ligue 1 zu lotsen.

  • Fussballeuropa RedaktionDienstag, 06.11.2018
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com
Anzeige

Der französische Scheich-Klub legte 21 Millionen Euro Ablöse auf den Tisch, um den AC Mailand von einem Verkauf zu überzeugen. Ibrahimovic selbst wurden alle Forderungen erfüllt.

Wie der Stürmer jetzt verrät, wollte er eigentlich gar nicht zu PSG wechseln. Doch Milan einigte sich laut Ibrahimovic mit PSG bereits auf einen Verkauf. Ibra nahm sich vor, PSG mit seinen Forderungen abzuschrecken.

Berater Mino Raiola meldete sich und erklärte, dass sich Ibrahimovic auf einen Anruf von PSG-Sportdirektor Leonardo einstellen solle.

Ibrahimovic blickt zurück: "Ich habe alle meine Wünsche aufgelistet und als ich fertig war, sagte ich Helena (Zlatan Ibrahimovics Ehefrau, Anm. d. Red.), dass sie das niemals akzeptieren würden. Das schien mir unmöglich."

Doch für den aus Katar finanzierten Verein war offenbar nichts unmöglich, keine Forderung zu hoch.

Ibrahimovic: "Nur 20 Minuten später rief mich Mino an und sagte: 'Sie geben dir alles, was du willst.'"

Video zum Thema

Danach habe es kein Zurück mehr gegeben. "Ich sagte zu ihm: 'Okay, erledige alles'. Ich halte mein Wort. Wenn ich sage, ich werde etwas tun, dann mache ich es."

Ibrahimovic verbrachte vier Jahre im Parc des Princes, wurde französische Meister und Pokalsieger. 2016 verabschiedete er sich zu Manchester United.

Aktuell lässt der 37-Jährige seine Karriere in der Major League Soccer bei den Los Angeles Galaxy ausklingen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige