Inter Mailand :Zlatan Ibrahimovic hatte Zweifel an Mario Balotelli

zlatan ibrahimovic inter mailand 2
Foto: Paolo Bona / Shutterstock.com

Zlatan Ibrahimovic hat sich als extrovertierter und brutal ehrlicher Spieler einen Namen gemacht. Auch vor Jugendspielern macht der Weltklasseangreifer keinen Halt, was Mario Balotelli am eigenen Leib erfahren musste.

Als der ehemalige Nationalspieler Italiens in der U17 von Inter Mailand spielte, traute ihm Ibrahimovic nicht viel zu.

"Ich schaute ihn an und er sagte mir, ich würde nie mit der ersten Mannschaft trainieren. Er sagte, ich sei nicht gut genug, um mit ihnen zu spielen", sagte Balotelli im Instagram-Livegespräch mit Fabio Cannavaro.

Ibrahimovics Meinungsbild über Balotelli hatte sich aber offenbar schnell geändert. Der jetzige Stürmer von Brescia Calcio verdankte es dem Schweden, in der Klientenliste des geschäftstüchtigen Beraters Mino Raiola untergekommen zu sein.

"Er ging zu ihm und sagte, er soll mich nehmen, weil ich besser als er sei", erzählt Balotelli, der in seiner Heimatstadt seinem sich über Jahre hinweg aufgebauten Ruf als Enfant terrible schon nach wenigen Monaten gerecht wurde.

Hintergrund


Unter Ex-Trainer Fabio Grosso war Balotelli zwischenzeitlich von den Trainingseinheiten ausgeschlossen worden.

Italienischen Medienberichten zufolge zieht der 29-Jährige nach dieser Saison weiter. Ein Wechsel zu Galatasaray Istanbul wurde bereits thematisiert.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!