"Haben aufgehört zu spielen" :Zlatan Ibrahimovic rechnet nach Derby-Pleite mit Kollegen ab

zlatan ibrahimovic 2020 11
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Zlatan Ibrahimovic war bisher die Sieggarantie des AC Mailand. Seit der Ankunft des Schweden hatte es keine Pleite gegeben. Bis zum Sonntagabend, als man sich Inter Mailand geschlagen geben musste.

Es sei schwer zu erklären, begann der 38-Jährige bei SKY SPORT ITALIA und ergänzte: "Wir haben einfach aufgehört zu spielen. Wir haben nicht mehr an uns geglaubt, kaum Druck erzeugt und den Ball nicht mehr laufen lassen."

Dabei begann das Spiel wie gemacht für den AC Mailand: Der Ex-Frankfurter Ante Rebic (40. Minute) und sechs Minuten danach Zlatan Ibrahimovic hatten Milan noch vor der Pause 2:0 in Führung geschossen.

Kurz nach dem Seitenwechsel glich Inter durch Marcelo Brozovic (51.) und Matias Vecino (53.) aus. "Von da an sind wir kollabiert", sagte Ibra weiter.

Hintergrund


Dabei sei die erste Halbzeit in den Augen des Schweden, der sein drittes Tor seit seiner Rückkehr im Januar erzielte, "perfekt" gewesen.

"Ich habe von Inter mehr erwartet und ihre erste Halbzeit sah nicht nach der Leistung eines verdienten Tabellenzweiten aus", merkte Ibrahimovic mit einem kleinen Seitenhieb an.

"Das haben sie dann erst nach der Pause beweisen", schob er aber auch anerkennend hinterher. Stefan De Vrij (70.) und Romelu Lukaku (90.+3) erzielten die weiteren Treffer für Inter.

Bei Milan fehle einfach die Erfahrung, ist sich der Altmeister sicher. "Man muss einfach wissen, wie man ein 2:0 zu Ende spielt und nicht nur, wie man am Ende gewinnen kann."

Die Nerazzurri blieben damit im 16. Serie-A-Spiel nacheinander ungeschlagen und eroberten die Tabellenspitze von Juventus Turin zurück. Juve hatte zuvor gegen Verona gepatzt (1:2).

Milan ist auf dem zehnten Rang und zehn Punkte von den Champions-League-Plätzen entfernt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!