AC Mailand :Zlatan Ibrahimovic spricht Klartext zu seiner Zukunft - kommt Sandro Tonali?

zlatan ibrahimovic 2020 7001
Foto: Nicolo Campo / Shutterstock.com

Zlatan Ibrahimovic wird auch in der nächsten Saison für den AC Mailand spielen. Nachdem er sich oftmals in seiner typischen Art und Weise kryptisch zu seiner Zukunft in der Lombardei geäußert hatte, sprach der Schweden-Star nun Klartext.

"Ich wollte zurück nach Hause kommen. Jetzt können wir mit der Arbeit beginnen, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen", sagt Ibrahimovic in einem Video nach seiner Ankunft am Flughafen Mailand-Linate. Dem Vernehmen nach wird er einen Einjahresvertrag unterschreiben, der ihm sieben Millionen Euro einbringt.

"Ich habe schon immer gesagt, dass ich hier nicht bin, um Maskottchen zu spielen, sondern um Ergebnisse zu liefern, um Milan wieder dorthin zu bringen, wo es hingehört. Wir hatten jetzt schon sechs tolle Monate, aber noch nichts gewonnen", sagt Ibrahimovic.

zlatan ibrahimovic 2020 7002
Foto: Nicolo Campo / Shutterstock.com

Mit zehn Toren und fünf Vorlagen in 18 Serie-A-Spielen hatte Ibrahimovic enormen Anteil daran, dass sich Milan trotz des absolut verkorksten Saisonstarts noch für die Europa League qualifiziert hatte.

Hintergrund


Bevor Ibrahimovic ins Training einsteigen kann, muss er sich erst noch den obligatorischen Corona-Tests unterziehen und sich in häusliche Isolation begeben, bis die Ergebnisse eintreffen.

Erhält Ibrahimovic Unterstützung von Sandro Tonali und Serge Aurier?

Zlatan Ibrahimovic könnte demnächst einige neue Mannschaftskollegen an seiner Seite erhalten. zum Beispiel Sandro Tonali. Der Spielmacher wurde lange bei Inter Mailand gehandelt, doch nach einem Gespräch mit Antonio Conte soll Tonali zum AC Milan tendieren.

sandro tonali 2
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Die Rossoneri bieten Brescia  für den Mittelfeldregisseur dem Vernehmen nach zehn Millionen Euro Leihgebühr und eine Kaufpflicht in Höhe von 25 Millionen Euro plus drei Millionen Euro mögliche Boni.

Für die Rechtsverteidiger-Position könnte indes Serge Aurier kommen. Dem DAILY STAR zufolge darf der Ivorer gehen, nachdem Tottenham Matt Doherty von den Wolverhampton Wanderers verpflichtet hat.

Tottenham fordert für Aurier 20 Millionen Euro, Milan bietet laut Transfer-Experte Fabrizio Romano bisher 15 Millionen Euro. Milan wird weiterhin auch mit Tiemoue Bakayoko (Chelsea) und Real Madrids Brahim Diaz in Verbindung gebracht.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!