FC Barcelona :Zoff mit Barça: Neymar erscheint vor Gericht

Foto: almonfoto / Shutterstock.com
Anzeige

Der Streit zwischen dem FC Barcelona und Neymar um einen Loyalitätsbonus im Zuge seiner Vertragsverlängerung 2016 geht in die nächste Runde.

Am Freitagvormittag sagte der Südamerikaner in Barcelona vor Gericht aus.

Barça hatte bei der Vertragsverlängerung mit Neymar 2016 einen späteren Bonus vereinbart. Eine Art Treuezahlung, sollte er den Verein nicht verlassen.

Neymar verabschiedete sich jedoch im Sommer 2017 von Barça, die Katalanen sehen die Bedingungen für den Erhalt der Extrazahlung nicht erfüllt und fordern im Gegenzug Teile einer Zahlung über 14 Millionen Euro von Neymar zurück.

Neymar fordert knapp 20 Millionen Euro von Barça.

Der Südamerikaner soll Medienberichten zufolge bereit gewesen sein, auf seine Forderung zu verzichten, sollte seine Rückkehr zu Barça gelingen.

Der PSG-Superstar wollte PSG im vergangenen Sommer verlassen und zu den Blaugrana zurückkehren, Barça und Paris Saint-Germain wurden sich jedoch nicht handelseinig.

» Zlatan Ibrahimovic glaubt nicht an Messi-Wechsel

» Antoine Griezmann: Barça muss Millionen nachzahlen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige