Zoff nach dem Clasico :Nach Ramos-Rot: Barça fordert Untersuchung und verweist auf Neymar

sergio ramos 20
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

"Der Platzverweis von Sergio Ramos war absolut gerechtfertigt und eigentlich hätte Casemiro bereits in der ersten Halbzeit vom Platz fliegen müssen", sagte der technische Direktor gegenüber MOVISTAR.

Casemiro hatte im ersten Durchgang Glück, dass er nicht Gelb-Rot sah, Sergio Ramos flog nach einem Tackling gegen Messi in der Schlussphase mit einer glatten Rote Karte vom Feld.

Nach seinem Platzverweis ließ der Abwehrchef der Königlichen seinem Ärger über die Entscheidung freien Lauf. Er schimpfte und applaudierte höhnisch.

Barcelonas Sportdirektor fordert nun, dass die Wettbewerbskommission des spanischen Fußballverbands das Verhalten des Nationalverteidigers untersucht.

Hintergrund


"Ich weiß zwar nicht, wem seine Geste galt, aber das war ähnlich wie bei Neymar. Ich gehe von einer Untersuchung aus", sagte Robert Fernandez.

Neymar hatte Barça im Clasico gegen Real Madrid aufgrund einer Zwei-Spiele-Sperre verpasst.

Diese Sanktion erhielt Neymar zusätzlich, weil er nach einer Gelb-Roten Karte gegen Malaga den Unparteiischen applaudiert hatte.

Eine ähnliche Strafe erwartet Barça nun offenbar gegen Ramos. Der Schiedsrichter vermerkte im Spielberichtsbogen allerdings nichts von dem Vorfall…

Während Barça eine längere Sperre von Ramos wohl gerne sehen würde, geht Real Madrid gegen den Platzverweis vor. Spanischen Medienberichten zufolge haben die Königlichen Einspruch eingelegt.