Borussia Dortmund :Zorc klärt auf: Das ist das Problem bei Real-Leihgabe Reinier

imago reinier jesus 2020 08
Foto: Kirchner-Media / imago images

Reinier Jesus (18) kommt bei Borussia Dortmund noch nicht zum Zug, stand unter Lucien Favre erst 105 Spielminuten auf dem Feld. Der brasilianische Youngster und Real Madrid hatten sich von der Ausleihe sicherlich mehr versprochen.

Jüngst berichtete die Sporttageszeitung AS, dass Real und Reinier die Geduld verlieren könnten, sollte das Supertalent aus Südamerika bis zur Winter-Transferperiode nicht häufiger zum Einsatz kommen. Sportdirektor Michael Zorc erklärt nun, woran es bei Reinier derzeit hapert.

"Man merkt ihm an, dass er in Spanien monatelang kaum trainieren konnte"

"Das Thema Körperlichkeit ist bei ihm noch nicht da. Man merkt ihm an, dass er in Spanien monatelang kaum trainieren und nicht spielen konnte", erklärte der Manager gegenüber den RUHR NACHRICHTEN.

michael zorc 2020 3
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com

Hintergrund


Reinier hatte sich im Januar 2020 von Flamengo Rio de Janeiro kommend den Königlichen angeschlossen und einen Vertrag bis 2026 unterzeichnet. Unter anderem wegen Corona kam er bis zum Saisonende nur auf drei Einsätze in der Zweitvertretung des Rekordmeisters.

Beim BVB absolvierte Reinier bisher sieben Kurzeinsätze, länger als 26 Minuten (DFB-Pokal gegen Duisburg) durfte er bisher aber noch nicht auf dem Feld stehen.