Juventus Turin :"Zu 100 Prozent" – Massimiliano Allegri fällt Entscheidung


Massimiliano Allegri steht in der Kritik. Die Ergebnisse der letzten Wochen erzürnen nicht nur die Verantwortlichen, sondern vor allem die Fans von Juventus Turin. Der Trainer selbst strebt keinen Abschied aus dem Piemont an.

  • Andre OechsnerMittwoch, 15.05.2019
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Gerade mal ein Sieg aus den vergangenen sieben Pflichtspielen brachte großes Ungemach in das Lager von Juventus Turin, das – zum Glück – schon frühzeitig die Meisterschaft in der italienischen Serie A klargemacht hatte.

Als Hauptverantwortlicher muss Trainer Massimiliano Allegri den Kopf hinhalten.

In der Gerüchteküche kursierten unlängst zahlreiche Gerüchte, ein Wechsel in die Premier League schien nicht unwahrscheinlich.

"Ich werde zu 100 Prozent bei diesem Club bleiben, ich habe einen bestehenden Vertrag hier", betonte, der Juve-Trainer, der noch bis 2020 gebunden ist.

"In dem Meeting am Mittwoch mit Präsident Agnelli geht es lediglich darum den Kader für die nächste Saison und nicht um meine Zukunft zu besprechen. Ich werde definitiv bleiben."

Doch auch bei Juve sollen durchaus Gedanken gereift sein, sich auf dem Trainermarkt anderweitig umzusehen.

Video zum Thema

Gazetten hatten Informationen bereitgestellt, dass unter anderem bei Antonio Conte die Möglichkeit einer Rückkehr abgeklopft wurde.

Vor allem international muss von Juve in der kommenden Saison mehr kommen.

Gegen Ajax Amsterdam war bereits im Champions-League-Viertelfinale Schluss – trotz der Verpflichtung von CL-Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige