Geplatzter Wechsel

Zu hohe Ablöse: Barça lehnte Alphonso Davies ab

04.06.2020 um 12:19 Uhr
alphonso davies 2020
Foto: schwarzdigital.com / Shutterstock.com
Video zum Thema

Da wird sich der FC Barcelona noch heute wohl tierisch ärgern. Nach Informationen der MUNDO DEPORTIVO hatten sich die Katalanen zwischen 2017 und 2018 mit der Personalie Alphonso Davies beschäftigt.

Der Berater des Kanadiers weilte sogar schon zu Gesprächen in Katalonien. Barça lehnte den Transfer schlussendlich ab. Angeblicher Grund: Die damals veranschlagten acht Millionen Euro Ablöse waren dem spanischen Renommierklub zu hoch.

Jetzt lacht sich der FC Bayern ins Fäustchen. Die Münchner haben im Januar 2019 zwar zwei Millionen Euro mehr bezahlt. Der Linksverteidiger machte in der bayrischen Landeshauptstadt jedoch eine unglaublich Entwicklung.

FC Barcelona

Der erst 19-Jährige hat sich inzwischen zum unersetzbaren Leistungsträger aufgeschwungen. Erst im April hatten die Bayern den Vertrag vorzeitig bis 2025 ausgedehnt.

Gemäß MUNDO DEPORTIVO hatten sich auch der FC Liverpool, Paris Saint-Germain, Manchester United, Real Madrid und die PSV Eindhoven für Davies interessiert.

Alphonso Davies: Hintergrund

Anzeige