Liverpool :Zu viele Spiele: Jürgen Klopp fordert Veränderungen auf der Insel


Neben der Premier League finden sich im englischen Profifußball zwei Pokalwettbewerbe vor, so dass ein Spieler schnell mal auf weit über 40 Pflichtspiele kommt. Für die überdies noch international zum Einsatz kommenden Klubs zu viel, Jürgen Klopp fordert Veränderungen.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 25.07.2019
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Mit dem Community Shield startet am 4. August das äußerst straffe Programm des englischen Fußball-Verbands. Eine Woche später nimmt die Premier League ihren Anfang.

"Wo bleibt die Zeit zum Trainieren? Kommt Schon!", erzürnt sich Jürgen Klopp gemäß MIRROR. "Es scheint so, als könnte sich niemand eine Woche ohne Fußball vorstellen."

Im Folgenden fordert Klopp eine Modifikation des Kalenders.

"Für die Jungs ist das schwierig. Diese Saison wird es funktionieren – aber auch in Zukunft? Das müssen wir ändern", sagt Klopp, der mit dem FC Liverpool zusätzliche Belastung durch die Champions League erfährt.

Der zuständige Verband zeigte bereits ein Einsehen und führte eine kleine Winterpause bis Anfang Februar ein.

Das darf laut Klopp aber noch nicht alles sein: "Wir brauchen eine richtige Pause, dann bekommt ihr Weltklasse-Leistungen."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige