Los Angeles Galaxy :Zuckerhut, Bella Italia oder LaLiga: Wohin zieht es Zlatan Ibrahimovic?

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Seit März 2018 steht Zlatan Ibrahimovic offiziell bei Los Angeles Galaxy im Wort. Die Zusammenarbeit endet zum Jahresende – noch ist offen, wie es mit dem schwedischen Top-Angreifer weitergeht. Optionen bieten sich ihm offenbar zu Genüge.

Die GAZZETTA DELLO SPORT stößt noch mal eine ganz andere Tür auf. Der italienischen Sportzeitung zufolge bemüht sich Flamengo Rio de Janeiro um Ibrahimovics Spielrecht.

Dort ist derzeit ebenfalls fraglich, ob Gabriel Barbosa (Leihe von Inter Mailand läuft Ende des Jahres aus) weiterhin am Zuckerhut für Furore sorgen wird.

Flamengo ist allerdings nicht der einzige Klub, der sich mit einer ablösefreien Verpflichtung Ibrahimovics befasst.

Angeblich strecken auch der SSC Neapel, Milan  sowie der FC Bologna ihre Fühler nach dem 38 Jahre alten Routinier aus.

Gerüchte um eine Rückkehr nach Europa könnten sich in den kommenden Wochen verschärfen. Auch wenn Ibrahimovic bereits in seiner typischen Art äußerte: "Wenn ich nicht bleibe, wird sich niemand daran erinnern, was die MLS überhaupt ist."

Anzeige

Er fügte vor wenigen Tagen allerdings an, dass es noch zu früh sei, um über seine Zukunft zu sprechen.

Am Dienstag sorgte Ibrakadabra mit einer INSTAGRAM-Botschaft für Schlagzeilen. In einer Story deutete er eine Rückkehr in die Primera Division an, wo er einst für den FC Barcelona auf Torejagd gegangen war.

"Hola España, wisst ihr was? Ich komme zurück", erklärte der Schwede grinsend.  Geht es um einen Wechsel? Unklar.

In der Vergangenheit hat sich Ibrahimovic bereits häufiger geheimnisvoll in den sozialen Medien geäußert. Teilweise stellten sich die Ankündigungen als Werbung heraus.

» Zukunft von Cristian Pavon geklärt

» James und Co.: David Beckham will Superstars zu Inter Miami holen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige