Real Sociedad :Zurück in die Heimat: David Silva verabschiedet sich mit emotionalen Worten von ManCity

david silva manchester city 2017
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Lazio Rom hat vergeblich auf die Unterschrift von David Silva gehofft. Der spanische Edeltechniker wechselt von Manchester City zu Real Sociedad in die Primera Division.

Die Basken gaben am Montagabend die Verpflichtung von David Silva bekannt. Der Welt- und Europameister steht demnach bis 2022 bei La Real im Wort.

Bei Lazio Rom kommt die Entscheidung von David Silva Medienberichten zufolge gar nicht gut an. Die Römer wähnten sich in einer aussichtsreichen Position im Rennen um den Spanier.

david silva 2019 002
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Ein Dreijahresvertrag mit einem Nettogehalt von vier Millionen Euro pro Jahr soll bereits ausgehandelt worden sein. Doch dann habe sich Silva weder gemeldet, noch habe auf die Kontaktaufnahme der Römer reagiert. Laut dem italienischen Sportreporter Fabrizio Romano sei Lazio Rom "wütend."

David Silva schreibt Abschiedsbrief an Manchester City

David Silva hatte seine spanische Heimat 2010 vom FC Valencia aus in Richtung Manchester verlassen. Jetzt kehrt er auf die iberische Halbinsel zurück. Den Fans und ManCity sagt der Spanier emotional Adios.

Hintergrund


"Manchester City und ich sind zusammen gewachsen. In zehn Jahren habe ich mich persönlich und beruflich weiterentwickelt. Ich habe viele Siege und Titel gefeiert und epische Momente erlebt", ließ Silva verlauten.

"Mein liebes Kind Mateo wurde geboten und ich habe mich sogar bei starkem Regen wohl gefühlt. City ist eine fantastische Familie. Ich werde nie vergessen, wie sie sich in die härtesten Momente meines Lebens bemüht haben, mir zu helfen, und mir Unterstützung und Empathie geboten haben."

Der 34-Jährige weiter: "Gerade deshalb möchte ich sagen, dass es ein Vergnügen war, das himmelblaue Trikot und die Kapitänsbinde zu tragen, die Umkleidekabine mit den besten Spielern und Trainern der Welt zu teilen und eng mit dem besten Vereinsmitarbeitern und Managern der Fußballwelt zusammenzuarbeiten."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!