Patrick Kluivert: Biografie

Am 1. Juli 1976 wurde in Amsterdam mit Patrick Stephan Kluivert ein herausragendes Balltalent geboren. Für den karibischen Cocktail mit einem Vater aus Surinam und einer Mutter aus Curaçao begann ein ereignisreiches Leben, das sich als aufregender Cocktail aus einer großen Sportlerkarriere und einem skandalträchtigen, bewegten Privatleben erweisen sollte.

Mit acht Jahren bereits Maskottchen von Ajax Amsterdam, startete er dort 1994 seine Profikarriere, in deren Verlauf er 1995, 1996 und 2007 Holländischer Meister und 1999 Spanischer Meister wurde, 1995 den Holländischen Supercup, die Champions League und den Europäischen Supercup gewann und es außerdem zum Weltpokalsieger brachte. Der EM-Teilnehmer der Jahre 1996, 2000 und 2004 und WM-Teilnehmer 1998 erzielte für Ajax in 70 Ligaspielen 39 Tore, bevor er 1997 zum AC Mailand wechselte. Nach nur einer Saison konnte sich Kluivert über einen Transfer zum FC Barcelona freuen, wo er seine erfolgreiche Sportlerkarriere mit 90 Toren in 182 Spielen krönte.

Private Rückschläge

Weniger erfolgreich als bei seinen Auftritten auf dem grünen Rasen trat Kluivert in seinem Privatleben auf. Im Jahr 1995 verursachte er mit seinem Sportwagen mit überhöhter Geschwindigkeit einen Autounfall, der einen Mann das Leben kostete. 2003 musste daher eine USA-Gastspielserie des FC Barcelona beinahe ohne Kluivert stattfinden, auf Grund seiner Vorstrafe benötigte der Superstar ein Sondervisum. Außerdem litt der Ruf des „Besten Nachwuchsspielers Europas 1995“, als er 1997 wegen versuchter Vergewaltigung angeklagt wurde - trotz Freispruchs des damals 21jährigen.

Nach einem kurzem Gastspiel bei Newcastle United 2004 kehrte er 2005 nach Spanien zurück und setzte beim FC Valencia nicht nur die sportliche Karriere sondern auch seine privaten, nächtlichen Eskapaden fort. Valencia löste daher den Vertrag des Rekordtorjägers der niederländischen Nationalmannschaft mit 40 Toren aus 79 Einsätzen 2006 auf. 2007 gewann Kluivert mit dem PSV Eindhoven die niederländische Meisterschaft, wechselte dann zum OSC Lille, bevor er 2008 seine Profikarriere beendete und nach seiner Ausbildung zum Profifußball-Trainer 2009 den Trainerschein erhielt.

Barcelona ist meine Heimat

Trainieren will Kluivert vor allem „Mehr als einen Verein“ - er träumt von einer Heimkehr zu Barça, denn "Barcelona wird immer meine Heimat sein und eines Tages werde ich zurückkehren.“ (El Mundo Deportivo 2009)

Patrick Kluivert: Steckbrief

9 Patrick Kluivert
Niederlande
Angriff
30.06.1976