Anzeige
Anzeige

Pedro Rodriguez: Biografie

Pedro Rodríguez Ledesma kam 2004 zu Barça B, wo er bis 2007 sieben Tore in 37 Spielen erzielte. In seiner Heimat Teneriffa ist er ein Superstar, der seinen Geburtsort Arico vom „Müllzentrum der Insel“ zum „Heimatort eines Helden“ gemacht hat und stolz die Medaille für herausragende Persönlichkeiten „Hijo Ilustre” tragen darf. Der berühmte Sohn der kanarischen Vulkaninsel wurde als einziger „Tinerfeño“ im Team der Selección 2010 mit La Furia Roja in Südafrika Fußballweltmeister.

„Pedritos“ Karriere beim FC Barcelona hätte 2007 beinahe ein vorzeitiges Ende gefunden, hätte nicht Pep Guardiola das Talent des vielseitigen Außenstürmers erkannt. Eigentlich ein Rechtsfuß, führt Pedro den Ball im Wortsinn „mit links“ und kann auf beiden Flügeln wie auch in der Sturmmitte eingesetzt werden. Seit 2008 in Barcas erster Mannschaft, wurde der Absolvent von Barças eigener Jugendakademie mit den Blaugrana in den Jahren 2009, 2010 und 2011 Spanischer Meister. Neben dem Gewinn des Spanischen Superpokals 2010 und der UEFA Champions League 2011 verlief vor allem das Jahr 2009 überaus erfolgreich für Pedro. Der Spanische Pokal, der Spanische Superpokal, die UEFA Champions League, der UEFA Super Cup, die spanische Meisterschaft und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft wurden von Barca gewonnen und der junge Tinerfeño schaffte einen einmaligen Rekord in der Fußball-Geschichte: In allen sechs Wettbewerben des Jahres 2009 traf er ins gegnerische Tor - eine Leistung, die Trainer Guardiola mit väterlichen Worten zu würdigen wusste: „Wenn wir jemanden brauchen, lassen wir eben unsere Kinder ran."

Vor Guardiolas Ankunft beinahe nicht gut genug für Barças B-Team, entwickelte sich Pedrito zu einem Star der „Next Generation“, der 2011 seinen Vertrag bei Barcelona bis 2016 verlängerte – sehr zur Freude seines Trainers, denn "wäre er Brasilianer, würde man ihn „Pedrinho“ nennen - und wir hätten gar nicht genug Geld, ihn zu holen“.

Pedro Rodriguez: Steckbrief

17 Pedro Rodriguez
Spanien
Angriff
28.07.1987