Victor Valdes: Biografie

Der 1982 in Katalonien geborene Víctor Valdés Arribas verdankt seine Position im Kasten nicht nur Barças Kaderschmiede „La Masia“, sondern seinem großen Bruder Ricard, der „jemanden gebraucht hat, auf den er schießen kann.“ In der Saison 2002/03 wurde das erste Mal auf ihn im A-Team des FC Barcelona geschossen, bereits 2003/04 wurde er „El numero uno“ und ließ 2004/05 nur 25 Mal den Ball in sein Netz. Das brachte ihm seine erste Trofeo Zamora, 2009, 2010 und 2011 folgten weitere für den Keeper, der 2010/2011 in der spanischen Liga 576 Minuten ohne Gegentor blieb.

Der „Held von Paris“ bei der Champions-League 2006 wurde mit den Blaugrana auch 2009 und 2011 Champions-League-Sieger, von 2005 bis 2011 fünf Mal spanischer Meister und vier Mal spanischer Supercup-Sieger. Im Jahr 2009 hütete er sein Tor auch beim Spanischen Pokal, beim UEFA Super Cup und bei der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft erfolgreich. Die Nationalmannschaft begleitete er 2010 nach Südafrika und wurde Weltmeister als Nummer 2.

Torwart beim FC Barcelona zu sein, verlangt spezielle Fähigkeiten. Barças Offensivplan stellt den Keeper manchmal weit vor den Kasten und zwingt ihn oft zum „Fuß“-Ballspiel. „An manchen Tagen mehr mit dem Fuß am Ball als mit der Hand“ - wie Valdés seinen Job beschreibt - spielt er gewagte Pässe, um ein Pressing des Gegners zu verhindern und seiner Abwehr den Rücken bei Konterbällen freizuhalten. Aber nicht diesen Fähigkeiten verdanken die Katalanen seiner Meinung nach den letzten Europacup- Sieg, sondern seinem grünen Trikot, denn „Ich habe geträumt, ich müsse Grün tragen, damit wir gewinnen.“

Barcas Nummer 1 wehrt Skandale und Starallüren wie gegnerische Angriffe ab und findet sich allenfalls mit Meldungen über seine Vertragsverlängerung bis 2014, Berichten über seine Knieverletzung im Februar 2011 oder Gerüchten über seine „Absichtliche Gelbe“ gegen Villarreal in den Schlagzeilen. Valdés wirkt immer cool und voller Selbstvertrauen, erzählte aber anlässlich der Robert-Enke-Biographie von seiner eigenen Psychotherapie mit 18 Jahren wegen Druck und Torwartangst. Erst durch die Therapie konnte der Goalie seine Aufgabe im Kasten gelassener sehen und zu dem starken Rückhalt Barcelonas werden.

Victor Valdes: Steckbrief

1 Victor Valdes
Spanien
Torwart
14.01.1982